Trainingslager in Tschechien

Freitag, 13.08.2021

Auch heuer nahmen wir wieder eine Woche lang an dem Sportschutz-Training in Hartvikovice teil. Ehrlich gestanden habe ich unterschätzt, wie anstrengend dies mit 3 (!) Hunden werden würde! Das ‚Problem‘ für mich dabei ist, dass jeder Hund komplett anders trainiert werden muss; denn trotz enger Verwandtschaft sind sie vom Wesen und Charakter her ganz unterschiedlich!

Wie immer war die Anzahl der Teilnehmer recht groß: an ‚Spitzentagen‘ waren es 35 Hunde! Dementsprechend früh fingen einige Hundeführer mit dem Trockentraining an.

Bo will wissen, wer da bereits um 6.30 Uhr reviert!?!

Eigentlich dachte ich, mit Ella ist es – auf Grund ihrer jahrelangen Erfahrung – am ‚einfachsten‘; doch auch sie sorgte mit einem typischen „Das hat sie noch nie gemacht!“ für ‚Abwechslung‘!

Akira zeigte sich – ein Mal mehr – als Musterschülerin! Allmählich wachsen wir doch zu einem Team zusammen. Am schwersten tut sie sich mit zu vielen Leuten beim Training – Corona bedingt ist sie das nämlich gar nicht gewohnt!

Bei Bo merkt man deutlich, dass er unter der ‚Fuchtel‘ von Mutter und Schwester steht. Daher war es für unseren Schutzhelfer gar nicht so einfach, dass er ein bisserl aus sich ‚herausgeht‘.

Nachdem die Bauern in Tschechien viel ‚verständnisvoller‘ als bei uns sind, nutzte ich die Gelegenheit, um mit Ella auf einem Acker zu fährten.

Am Abend fielen wir müde ins Bett bzw. auf die Decken.

Aber auch hier war noch Zahnpflege vor dem Schlafen angesagt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code