An der schönen blauen Donau

Donnerstag, 15.07.2021

Nach unserer Rückkehr verbrachten wir einen sehr netten Nachmittag mit unserer Nelly und ihrer Familie. Treffpunkt war die Hundezone beim Angelibad an der alten Donau: ein sehr schöner großer Bereich, wo die Hunde auch Zugang zum Wasser haben, was bei der Hitze natürlich ideal ist!

Aus weiser Voraussicht habe ich Ella zu Hause gelassen: so viele Hunde und so viele Bälle – das hätte nur Stress für alle Beteiligten bedeutet. Es war schon schwierig genug, Bo zu ‚erklären‘, welchen Ball er haben darf.

Ich habe mich riesig gefreut zu sehen, wie toll sich unsere Nelly entwickelt hat und wie gut es ihr geht, denn unsere Maus hat den für sie perfekten Platz!

Bei der Affenhitze muss Ella aber auch nicht auf das kühle Nass verzichten. Nach fast einer Woche Abwesenheit war ich der Meinung, dass unser Spaziergang auch so manche Geruchs-Neuigkeit zu bieten haben wird.

Doch weit gefehlt: so ein bisserl Steckerl jagen und ‚Zeitung‘ lesen, lastet meine Ella keineswegs aus und so fordert sie mehr Action ein! Das Trainingslager hat ihrer Kondition eindeutig ‚gut getan‘.

Ein wenig Unterordnung machen und alles ist wieder gut – dachte ich! Irrtum! Ella lässt nicht locker!

Inzwischen genießt Akira die ‚notwendige Auszeit’ mit ihrem Herrli in Tirol. Bei sehr schönem Wetter geht auch sie wandern. Allerdings kann sie sich mit einer Seilbahn nicht so wirklich anfreunden.

dauert‘s noch lange?

tolle Aussicht!

Jetzt sind die Stehtage bald um und die beiden ‚dürfen‘ wieder heim!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code